© Drogerie Pielhauer, Hildesheimer Str. 66, 30169 Hannover + Altenbekener Damm 26, 30173 Hannover, Inh. Ralf Pielhauer Tel.: 0511-804544 + 0511-880443, Fax: 0511-804546 Steuernummer: DE 115751115
health-beauty.info Hintergrund Informationen aus den Bereichen Gesundheit & Schönheit die Informationsseite der Drogerie Pielhauer Hannover
In den auf die 1941er-Studie folgenden Jahren wurde das „Sonnenvitamin-D3“ als der verantwortliche Schutzfaktor eindeutig ermittelt. Allmählich wuchsen die Erkenntnisse über die Wirkungsweise dieser lebensnotwendigen Substanz. Es wurde immer deutlicher: ein Leben mit viel zu wenig Vitamin-D3 kann kein gutes Leben sein! Bei vielen Krebsarten spielt Vitamin-D3 eine Rolle Prof. Garland nannte 2003 eine ganze Reihe von Krebserkrankungen, bei denen Vitamin-D3 eine präventive Wirkung hat, darunter so häufige Erkrankungen wie Darm-, Brust- und Prostata-Krebs. Inzwischen wissen wir mehr über die Zusammenhänge. Auf der Jahrestagung 2005 der amerikanischen Krebs- Forschungsgesellschaft (AACR), wurde Prof. Edward Giannucci, Epidemiologe der Harvard Universität, ein Preis verliehen. In seinem folgenden Vortrag wies Prof. Giannucci auf die erwiesene Korrelation zwischen einem Mangel an Vitamin-D3 und dem Auftreten einer ganzen Reihe von Krebserkrankungen hin. Die meisten untersuchten Krebspatienten hatten gefährlich niedrige Vitamin-D3-Werte, z.B. bei Oesophagus-, Magen-, Darm-, Rektum-, Pankreas-, Blasen- und Ovarien- Krebs. Eine Krebs-Studie für Frauen nach der Menopause Im Juni 2007 wurde in den USA eine Studie mit 1180 Frauen aus dem mittleren Westen der USA veröffentlicht. Diese Studie wurde mit größter Gründlichkeit durchgeführt (das ist leider eher selten). Es wurde sichergestellt, dass alle Teilnehmerinnen über die ganzen vier Jahre täglich 1000 IE Vitamin-D3 und Calcium tatsächlich eingenommen haben. Auch die Einnahme anderer Mittel wurde kontrolliert. Die Bilanz nach 4 Jahren war sensationell: Es traten 60% (sechzig!) weniger Krebserkrankungen auf, als bei Frauen ohne Vitamin-D3. Wenn man die Erkrankungen des ersten Jahres heraus rechnet (da bei Studienbeginn bereits latent vorhanden) sind es sogar 77%. Dieses Ergebnis macht uns Hoffnung. Details in: American Journal of Clinical Nutrition June 2007,85(6):1586-91. Die weltweite Studie über Darm- und Brustkrebs Eine weltweite epidemiologische Studie der University of California (UCSD), August 2007, unter Leitung des Krebs-Prophylaxe-Spezialisten Prof. C.F. Garland hat die Beziehung vom Vitamin-D-Blutspiegel und dem Auftreten von Darm- und Brustkrebs untersucht. Als Basis dienten die Daten des GLOBOKAN Krebsregisters der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Es ergab sich ein klarer Zusammenhang. Je höher der Blut- Spiegel an Vitamin-D, desto geringer das Auftreten von Darm-, Brust- und Nierenkrebs. Eine Schutzwirkung begann bei Blutwerten von 24-32 ng/ml/25-hydroxyVitamin-D. Frühere Untersuchungen des Forscherteams der UCSD hatten eine optimale Wirkung bei 55ng/ml 25(OH)D festgestellt. Die Forscher haben auch ihre Einschätzung veröffentlicht, wie viele Krebsfälle weltweit bei optimaler Vitamin-D3-Aufnahme zu verhindern wären: errechnet wurden 250.000 vermeidbare Darmkrebse und 350.000 vermeidbare Brustkrebse, weltweit, nicht nur in den USA. Die Empfehlung lautet an allen Tagen ohne Mittagssonne auf unbedenkliche 2000 IE Vitamin-D3. Vergessen wir nicht: der mittlere Westen der USA liegt deutlich südlicher als Deutschland !
© Drogerie Pielhauer, Hildesheimer Str. 66, 30169 Hannover Inh. Ralf Pielhauer Tel.: 0511-804544 + Fax: 0511-804546 Steuernummer: DE 115751115
health-beauty.info Hintergrund-Informationen aus den Bereichen Gesundheit & Schönheit - die Informationsseite der DROGERIE PIELHAUER Hannover