© Drogerie Pielhauer, Hildesheimer Str. 66, 30169 Hannover Inh. Ralf Pielhauer Tel.: 0511-804544 + Fax: 0511-804546 Steuernummer: DE 115751115
health-beauty.info Hintergrund-Informationen aus den Bereichen Gesundheit & Schönheit - die Informationsseite der DROGERIE PIELHAUER Hannover
Das interessante Spurenelement:  BOR Das Spurenelement BOR (englisch: Boron) ist in unserem Land fast unbekannt. Das ist sehr schade, weil sich seit etwa 20 Jahren in vielen Forschungsstudien immer wieder eine Schutzwirkung dieses „unbekannten“ Spurenelements vor Osteoporose  bestätigt. Wer nur fleißig Calcium einnimmt, macht einen entscheidenden Fehler. Für eine gesunde Knochen-Struktur ist MAGNESIUM unverzichtbar, Vitamin-D3 und Bor  sind optimale Ergänzungen für gesunde Knochen, die sich über ein ganzes langes Leben immer wieder regenerieren sollen. Vitamin-C sorgt über die Regeneration des Knochenmarks für die Elastizität unserer Knochen. In vielen Fällen ermöglichen erst winzige Gaben eines guten, organischen Bor-Präparats die Bildung sehr feingliedriger, stabiler Knochenstrukturen. Natürliche Quellen von Bor sind Nüsse und Avocados, die in Bor haltiger Erde gewachsen sind, das wird im Bio-Anbau wohl am besten erfüllt sein. Es ist aber schwer möglich damit mehr als 1mg Aufnahme dieses Spurenelements zu erreichen. Bei bereits vorhandenen Problemen mit der ständigen Regeneration der Knochen sollte auch an Bor gedacht werden. BOR stoppt Mineralverluste Ohne Magnesium kann unser Organismus Calcium nicht an die richtigen Stellen, in unsere Knochen, bringen. Das ist allmählich akzeptiert. Winzige Mengen von 3mg BOR pro Tag haben eine segensreiche Wirkung für den Erhalt unserer stabilen Knochenstruktur. Bei allen Verlusten an Knochensubstanz sollte man das preiswerte Bor einsetzen. Häufig stellt sich unter der Einnahme von Bor auch eine bessere, gesündere Hormonbalance ein. Das Bor regt zwei Hormone an, die für den gesunden Aufbau von Knochensubstanz wichtig sind. In schweren Fällen ist dazu ergänzend Vitamin-K2  eine ideale Ergänzung. Biol Trace Elem Res. 1991 Mar;28(3):243-55 / Altern Med Rev. 1999 Oct;4(5):330-41 / FASEB  J 1987 Nov;1(5):394-7 Osteoarthritis und Bor-Mangel ? In Gebieten in denen wenig Bor aufgenommen wird (unter 1mg) sind zwischen 20 – 70% der Bevölkerung von Osteoarthritis betroffen. In Gebieten mit einer sehr hohen Aufnahme von Bor (3 – 10mg pro Tag) finden sich nur sehr wenige Menschen mit Osteoarthritis, zwischen null und 10% ! Es lohnt sich auch in diesen Fällen an dieses Spurenelement zu denken um das Risiko dieser schmerzhaften Gelenkerkrankung zu vermindern. Altern Med Rev. 1999 Oct;4(5):330-41 / Environ Health Perspect. 1994 Nov. 102 Suppl 7:83-5 Auch Männer haben Knochen; hier hat BOR noch einen Zusatznutzen Knochenbrüche nach Stürzen sind auch für ältere Männer ein hohes, sehr gefährliches Gesundheitsrisiko. Auch hier sind mangelhafte Mineral-Zufuhr (Calcium, Magnesium, Spurenelemente, Vitamin-C) mit schleichenden Verlusten an Knochensubstanz und Knochenelastizität die Ursache. Das kann man ändern; hier ist BOR besonders wichtig, vermindert sich doch auch das Risiko eines Prostata Krebs ganz erheblich. Auch die PSA Werte bilden sich unter Bor Einnahme zurück. Damit können wir mit diesem so wenig bekannten Spurenelement Bor gleich zwei der schlimmsten Risiken des Alters deutlich (um bis zu 64%) sehr preiswert reduzieren. Toxicol Pathol. 2004 Jan-Feb;32(1):73-8 / FASEB J. 2001;15:A1089 BOR für ein gutes Gedächtnis ? Es ist schon erstaunlich, was über BOR in den letzten Jahren an Forschungsergebnissen erarbeitet wurde. Es hat offenbar einen sehr positiven Einfluss, einmal auf die Erhaltung der Gedächtnisleistung älterer Menschen und auch auf deren psychomotorische Fähigkeiten. Das ergab die Auswertung der beiden Gruppen. Einmal mit (üblichen) 0,25mg/Tag aus üblicher Ernährung. Mit schwachen Ergebnissen. Die Gruppe mit 3,25mg Bor pro Tag dagegen mit besseren Werten in allen Kategorien. Biol Trace Elem Res. 1998;66(1-3):299-317 „The importance of boron nutrition for brain and psychological function“.